Studentenleben

Rabatte ohne Ende

Studentenleben

Rabatte ohne Ende

Sagt euch das Minimax-Prinzip etwas? Mit Sicherheit! Ihr seid ja alle Studenten und möchtet möglichst wenig ausgeben, aber auf nichts verzichten. Ich werde von meinen Freunden immer wieder gefragt: „Wie kannst du dir das nur alles leisten?“ Gemeint sind dabei der Prime Status bei Amazon, die Musikflatrate bei Spotify und nicht zu vergessen der Handyvertrag mit einem aktuellen Smartphone, mit mindestens 6GB Datenvolumen im Monat. Hinzu kommen die regelmäßigen Kinobesuche und der Gang ins nächstgelegene Fitnessstudio darf auch nicht fehlen.

Schließt ein Nicht-Studierender die genannten Abonnements ab und geht ca. zwölf Mal im Jahr ins Kino, kostet ihn/sie das satte 1.400€. Die können einem ja fast schon leidtun. Im Gegensatz dazu bezahlt ihr als Studenten, für die gleiche Leistung, lediglich 850€. Schnell wird klar, Student sein ist geil. Wenn ihr wie ich, zu den Sparfüchsen zählt, dann habe ich für euch ein paar coole und hilfreiche Tipps, wo ihr richtig Geld sparen könnt. Vorausgesetzt ihr besitzt einen gültigen Studentenausweis und eine aktive Mailadresse der Hochschule.

Günstig lernen
Wo früher Block und Kugelschreiber ausreichten, benötigt man heute zumindest ein Tablet, besser noch, ein leistungsstarkes Notebook. So ziemlich keine Vorlesung kommt mehr ohne aus. Sei es für die Skript-PDF, das Erstellen von Berichten oder die Bearbeitung von digitalen Medien. Wenn da nur nicht immer die hohen Preise wären. Das gilt sowohl für Hardware, als auch Software. Hier bietet oftmals der Hersteller selbst attraktive Rabatte für Studenten an. So zum Beispiel auf der Seite von Microsoft. Hier bekommt ihr 10% auf ausgewählte Windows-Geräte, das Office 365 Paket gibt es sogar kostenlos. Natürlich habe ich auch etwas für die Apple-Fans unter euch. Auf Mactrade.de gibt es einen 5%igen Education-Rabatt auf alle Apple Rechner. Weitere tolle Angebote findet ihr auf notebooksbilliger.de Campus.

Musik immer und überall
Geht es euch auch so, dass ihr beinahe in jeder Lebenslage Musik hört? Mich begleitet die Musik beinahe überall hin. Ob im Auto, der Bahn, beim Sport oder einfach auf der Couch. Mit den zwei größten Musik-Streamingdiensten Spotify oder Apple Music, habt ihr eure Lieblingstracks immer in der Hosentasche. Beide bieten einen Offline-Modus an. Die Lieder werden auf eurem Endgerät gespeichert und könnt diese unabhängig vom Empfang abspielen. Als Student bekommt man 50% Rabatt auf den Standardtarif. Mit 4,99€ im Monat habt ihr Zugriff auf über 30 Millionen Songs. Cool ist, ihr könnt den Vertrag monatlich kündigen. Der Rabatt wird euch immer für ein Jahr gewährt. Solange ihr immatrikuliert seid, könnt ihr das Abonnement, jeweils um ein weiteres Jahr verlängern. Dazu müsst ihr lediglich einen Link bestätigen, den ihr auf eure Hochschulmail gesendet bekommt.

Die eierlegende Wollmilchsau
Viele kennen Amazon nur als ein Versandhaus. Mittlerweile bietet euch Amazon viele weitere Dienstleistungen an. Im Prinzip so ziemlich alles, was man sich wünschen kann. Das Studentenabonnement für 49€ im Jahr beinhaltet, die Prime Versandvorteile, Prime Video, Prime Music mit zwei Millionen Songs, Prime Photos und viele weitere Specials. Zum Beispiel bekommt ihr zusätzliche 15% Rabatt auf ausgewählte AmazonBasics Produkte. Dazu gehören Laptoptaschen und Ladekabel, aber auch eine Abdeckung für den WG-Grill. Das Prime Video Paket umfasst unzählige Filme und Serien, wie auch viele exklusive Inhalte, die ihr gegen eine Gebühr leihen oder kaufen könnt. Allgemein ist festzustellen, dass im Video on Demand Bereich, keine Studentenrabatte verfügbar sind. Das hat zum einen sicherlich mit dem günstigen Preis von ca. 9,99€ zu tun. Auf der anderen Seite wissen Anbieter wie Netflix, Maxdome oder auch der Sportstreaminganbieter DAZN, dass ein Account häufig von mehreren Personen verwendet wird. In einer WG bietet es sich an, das Netflix Family Abo zu buchen. Dadurch können bis zu vier Personen gleichzeitig ihre Lieblingsserie schauen und das für insgesamt 13,99€ im Monat, also 3,50€ pro Person. Die Offline-Funktion ist sowohl bei Amazon als auch bei Netflix verfügbar.

Wenn reisen Spaß macht
Die wenigsten von euch kommen aus Offenburg oder Umgebung. Entweder ihr pendelt jeden Tag von zu Hause oder ihr seid umgezogen. So oder so werden viele von euch regelmäßig die Bahn nutzen, um von A nach B zu kommen. Neben dem Rabatt auf Monatskarten, bietet die Bahn einen Studententarif für die My BahnCard 25/50. In diesem Tarif kostet zum Beispiel die 50er in der 2. Klasse 69€ anstatt 125€. Mit der Bahncard 50 spart ihr 50% vom Flexpreis und 25% auf die Sparangebote im Fernverkehr innerhalb Deutschlands.

Dank der hohen Konkurrenz von Billigfliegern wie EasyJet oder Eurowings könnt ihr ohne zusätzliche Rabatte günstige Flüge auf Kurzstrecken finden. Beim Thema Langstrecke sieht das wieder ganz anders aus. Hier bietet das Reisebüro sta TRAVEL, vergünstigte Flüge für Studenten, junge Leute und Lehrer/Dozenten an.

Studententarife fürs Handy und DSL
Hand aufs Herz, wer von euch kann sich ein Leben ohne Smartphone vorstellen? Auch hier kommt euch die hohe Konkurrenz zwischen den Mobilfunkanbietern zugute. Als Student seid ihr in der komfortablen Situation, günstigere Tarife und Sonderkonditionen diverser Anbieter in Anspruch nehmen zu können. Hier ist O2 mit den Tarifen für Schüler&Studenten, Vodafone mit den Young Tarifen und T-Mobile mit den Flatrates für junge Leute zu nennen.
Ähnlich sieht es beim Thema DSL aus. Ob zum Surfen, zum Downloaden von Skripten oder für einen flüssigen Stream eurer Lieblingsserie, ist ein vernünftiges Internet bzw. WLAN notwendig. Zu den genannten Mobilfunkanbietern kommen Unitymedia und 1&1 hinzu. Bei den DSL-Tarifen bekommt ihr einen monatlichen Rabatt oder erhaltet einen einmaligen Vorteil in Form eines Gutscheins.

Immer den Studentenausweis dabeihaben
Ihr könnt natürlich nicht nur online Geld sparen. Ob im Kino, beim Schwimmen oder auf der Bowlingbahn, als Student bekommt ihr bei Vorlage eures Studentenausweises einige Rabatte. Das ForumOffenburg bietet von Dienstag bis Donnerstag einen vergünstigten Eintritt für 6,90€ und Freitag bis Sonntag für 7,90€ an. Ihr spart also bis zu 2€ pro Kinobesuch. Auch das neue Freizeitbad Stegermatt hat an euch Studenten gedacht. Der Kurztarif (2 Std.) kostet 2,50€, anstatt 4€. Den Tagestarif bekommt ihr bereits ab 4€, anstatt 7€.

Habe ich euch zu viel versprochen? Ich persönlich bleibe dabei: Student sein ist geil! Wenn ihr ein bisschen recherchiert, gibt es noch vieles mehr, bei dem Studenten profitieren können. Einen Tipp möchte ich euch noch mitgeben. Wenn das Kino oder Schwimmbad keine offiziellen Studententarife anbietet, lohnt es sich nachzufragen. In vielen Fällen habt ihr damit Erfolg und euer Geldbeutet wird geschont.

Während meiner Recherche bin ich auf die Website studententarife.org gestoßen und war total begeistert. Dort findet ihr weitere ausführliche Informationen. So gelingt das Minimax-Prinzip ganz bestimmt. 😉

Bildquellen

Bild 1: https://pixabay.com/de/aquarell-farbverlauf-maltechnik-1336856/
GIF 1: https://gph.is/1yqexne
GIF 2: https://gph.is/1UUzEsj
GIF 3: https://gph.is/1fKwc5f