TechTalk

Perspektivwechsel – mit VR durchs Miniatur Wunderland

TechTalk

Perspektivwechsel – mit VR durchs Miniatur Wunderland

Sich einmal schrumpfen und als kleines Männchen durch die Landschaft ziehen, wie Arthur aus dem Film Arthur und die Minimoys. Wer wollte das noch nicht? Seit diesem Jahr ist das, zumindest in der virtuellen Welt, im Miniatur Wunderland in Hamburg möglich.

Seit April 2022 bietet das Miniatur Wunderland in Hamburg ein neues VR-Erlebnis namens Yullbe an. In dieser Attraktion könnt ihr in eine neue Perspektive eintauchen, durch die Anlagen des Miniatur Wunderlands schlendern und spannende sowie auch lustige Details entdecken. Die Entwicklung der Attraktion hat über eineinhalb Jahre gedauert und ist eines der modernsten VR-Erlebnisse der Welt.

Yullbe Pro im Miniatur Wunderland

Der Name Yullbe kommt von „You will be“ – Du kannst durch die VR-Brille zu etwas Neuem werden.

Marcus Ernst – Projektleiter

Yullbe –  Das Erlebnis

Was genau ist Yullbe nun? Erstmals können sich Besucher des Miniatur Wunderlandes auf den H0 Maßstab, also 1:87 schrumpfen. Aus diesem Blickwinkel lässt sich die Ausstellung ganz neu erleben. Du spürst das Chaos, das auf den Straßen der Phantasiestadt Knuffingen herrscht, kannst dich von Gondolieri durch Venedig fahren lassen und erlebst viele spannende Momente. Durch einen magischen Schlüssel wird dieses Erlebnis gestartet. Damit das Erlebnis nicht an Reiz verliert, soll an dieser Stelle allerdings nicht zu viel verraten werden. Kurzum kannst du das Wunderland aus der Sicht der Miniatur-Bewohner erleben. Im folgenden Video könnt ihr euch einen kurzen Überblick verschaffen, wie es sich anfühlt, Teil der Modelllandschaft zu werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Durch Anklicken des Buttons „Video laden“ stellen Sie eine Verbindung zu youTube her.
Mehr erfahren

Video laden

Yullbe Go und Yullbe Pro – Die Unterschiede

Grundsätzlich sind beide Systeme so aufgebaut, dass du dich in einem Raum frei bewegen kannst. Andere Spieler*innen werden virtuell dargestellt, damit es nicht zu Kollisionen kommt. Bei Yullbe Go ist die Darstellung eher einfach gehalten und man sieht lediglich ein rotes Männchen. Yullbe Pro ist aufwändiger gestaltet, jeder kann sich zu Beginn des Abenteuers einen Charakter aussuchen. Dadurch sind die Mitspieler*innen eindeutig erkennbar und das Erlebnis wird immersiver. Die Immersion ist die Erfahrung des Eintauchens und Verschmelzens in und mit der virtuellen Realität. In der folgenden Übersicht seht ihr die wesentlichen Unterscheide der Systeme.

Wer dieses Erlebnis einmal ausprobieren möchte, muss dazu nicht unbedingt ins Miniatur Wunderland nach Hamburg fahren. Das System und die Erlebnisse sind auch in der Nähe des Europa-Parks wiederzufinden. Neben dem Wasserpark Rulantica findet ihr kostenlose Parkplätze und eine Ausstellungsfläche des Yullbe-Systems. Ich empfehle euch, die Tickets zu reservieren, da nicht immer ausreichend Plätze zur Verfügung stehen und sonst lange Wartezeiten entstehen können.

Yullbe Gebäude in Rust beim Europa-Park

Außerdem ist im Europa-Park, genauer gesagt in der Arena of Football, für die Sommersaison 2022 ein Yullbe Go aufgebaut, das sich mit einem Besuch im Park kombinieren lässt. Hier ist der Attraktionspreis auf 6€ reduziert, kostet also nur die Hälfte des regulären Preises.

Die Technik hinter Yullbe

Umgesetzt wurde des Erlebnis von einer ausgekoppelten Firma der Mack-Gruppe, der MackNeXT GmbH und Co KG. Die ehemalige Designabteilung des Europa-Parks hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Freizeitbranche zu revolutionieren. Von VR-Attraktionen auf Achterbahnen über Yullbe bis hin zu VR-Erlebnissen unter Wasser. Wie bei Sorry Snorkeling in Rulanitca. Die MackNeXT hat bei der Entwicklung gemeinsam mit dem Hersteller der VR-Brillen zusammengearbeitet, um die Technik für ihre Bedürfnisse anzupassen. Technisch sind die beiden Systeme ähnlich, aber nicht identisch umgesetzt. Es werden zwei verschiedene Tracking-Methoden verwendet.

Beim Inside-Out-Tracking sind spezielle Kameras in der VR-Brille integriert, mit denen die genaue Position während des gesamten Erlebnisses verfolgt wird. Dadurch weiß das System zu jeder Zeit, wer sich wo befindet.

Bei Yullbe Pro ist das System noch etwas erweitert. Hier wird das Full-Body-Tracking sowie Free-Roaming verwendet. Das System bedient sich modernster Technologien, die ursprünglich für das Motion-Capturing entwickelt wurden. Über 40 Kameras und viele Sensoren überwachen den Ablauf. Dadurch wird nicht nur der Kopf des Spielers getrackt, sondern auch Hände, Füße und der Oberkörper. Dadurch lässt sich wesentlich realistischer mit den anderen Teilnehmer*innen interagieren. Außerdem sind die eigenen Hände und Füße auch im virtuellen Umfeld sichtbar und bewegen sich entsprechend mit.

Welche Probleme bestehen bei den virtuellen Attraktionen?

Die Themen Motion-Sikness, Täuschung und viele weitere Probleme, die bei virtuellen Attraktionen auftreten können, sind im Artikel zum Thema Freizeitpark und VR näher beschrieben. Wenn euch die Themen interessieren, könnt ihr dort mehr erfahren.

Fazit

Vor und Nachteile der Systeme

Hier erhaltet ihr nochmal eine kleine Übersicht der Vor- und Nachteile beider Systeme. Grundsätzlich haben beide ihre Daseinsberechtigung. Jeder muss für sich selbst entscheiden, welches Angebot für einen selbst das Bessere ist.

Yullbe Go

✅ Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Immersion funktioniert sehr gut
  • Keine Einweisung notwendig
  • Viele Erlebnisse zur Auswahl

🚫 Nachteile

  • Preis-Leistung etwas hoch
  • Kurzes Erlebnis
  • Durch die Verwendung von nur einem Knopf sind die Funktionalitäten eingeschränkt


Yullbe Pro

✅ Vorteile

  • Langes Erlebnis
  • Immersion funktioniert fast perfekt
  • Gemeinsames Erlebnis
  • Spannende Sonderelemente

🚫 Nachteile

  • Etwas kompliziertere Handhabung
  • Einweisung etwas komplizierter
  • Hohes Gewicht
  • Akkuwechsel notwendig

Mir hat das Yullbe GO-Erlebnis anfangs persönlich besser gefallen, da die Immersion schneller stattgefunden hat und ich nicht komplett reizüberflutet war. Wenn ihr das VR-Erlebnis ein oder zweimal gemacht habt, dann hat der Körper eine Chance, sich an die neue Welt zu gewöhnen und das große VR-Erlebnis macht dann umso mehr Spaß.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Yullbe-Technologie ein großer Fortschritt für die Freizeit- und VR-Branche ist, da die Technologien in die Massentauglichkeit überführt wurden. Probiert einfach mal aus, wie und ob es euch gefällt. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.

Bildquellen

Bilder: Eigene Fotografien

Textquellen

Gespräch mit: David Lämmel (Marketingleiter Europa-Park) am 04.05.22

Gespräch mit: Marcus Ernst (Projektleiter bei MackNeXT) am 04.05.22

Gespräch mit: Gerrit Braun (Gründer Miniaturwunderland) am 31.03.22

Gespräch mit: Frederik Braun (Gründer Miniaturwunderland) am 31.03.22

https://www.miniatur-wunderland.de/yullbe/

https://www.northdata.de/Mack+NeXT+GmbH+%26+Co.+KG,+Rust/Amtsgericht+Freiburg+HRA+706026

https://www.europapark.de/de

https://www.europapark.de/de/yullbe

https://www.europapark.de/de/rulantica/attraktionen/snorri-snorkling-vr

Videoquellen

Video: „https://youtu.be/sl9a4-onNZQ“

Weitere spannende Beiträge findest du hier:

Freiburg erkunden – Ausflug an einen der sonnigsten Orte Deutschlands
Viele kleine Gassen, die historische Altstadt, studentisches und gemütliches Flair und viele …
DIY – Bienenwachstücher als Verpackungsalternative
Dich stört, dass Frischhaltefolie und Alufolie dein ständiger Begleiter in der Küche …