Online Marketing Studieren
Studentenleben

Karriere machen im Online Marketing? Perspektiven und passende Studiengänge

Du findest Online Marketing spannend und möchtest deshalb in diesem Gebiet studieren? Meistens haben die relevanten Studiengänge in Deutschland nicht die Bezeichnung „Online Marketing“ im Namen, daher sollte man wissen, welche Themengebiete für ein solches Studium relevant sind und welche passenden Studiengänge es gibt. In diesem Artikel erfährst du, welche Studiengänge am besten zu einer späteren Tätigkeit im Bereich Online Marketing passen, sowie welche Perspektiven und Berufschancen du später hast.

Ich selbst hatte am Anfang meines Studiums dasselbe Ziel. Ich wollte später beruflich im Bereich Online Marketing tätig sein und suchte deshalb passende Studiengänge. Durch das Internet und die Digitalisierung setzen immer mehr Unternehmen auf digitale Kanäle, um die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Allein in Deutschland wurden in den letzten zehn Jahren mehr als fünf Milliarden Euro durch Online Werbung erwirtschaftet und diese Zahlen werden in Zukunft noch weiter steigen. Somit werden in fast jedem Unternehmen heutzutage Spezialisten für digitale Werbung benötigt. Ein Studium im Online Marketing fand ich vor meinem Studienbeginn somit als sehr attraktiv. Daher beschloss ich einen Studiengang zu suchen, welcher möglichst viele relevante und angrenzende Themen an das Online Marketing behandelt. Als erstes sammelte ich daher alle für das Online Marketing wichtigen Themen und suchte anschließend ein Studium, was die meisten dieser Themen behandelte. Schauen wir also zunächst auf die relevanten Themengebiete im Bereich Online Marketing:

Instrumente im Online Marketing:

Im Online Marketing geht es nicht nur darum, Social Media Beiträge zu posten und zu hoffen, dass die Beiträge an Reichweite gewinnen. Ganz im Gegenteil, Social Media Marketing ist nur ein Teilgebiet von vielen! Folgende Instrumente gehören zum Online Marketing dazu:

  • SEO: bedeutet Suchmaschinenoptimierung und hat zum Ziel die eigene Unternehmenswebseite für bestimmte Keywords (Schlagwörter) möglichst hoch in den Suchmaschinen zu ranken.
  • SEA: „Search Engine Advertising“ bzw. Suchmaschinenwerbung umfasst das bezahlte Schalten von Werbeanzeigen in den Suchmaschinen Ergebnissen. Meistens auf „Pay Per Click“ Basis.
  • E-Mail Marketing: Im E-Mail Marketing geht es um Kundenbindung. Hier werden durch eine geschickte E-Mail Kommunikation Kunden an das Unternehmen gebunden.
  • Display Marketing: Hier ist von der klassischen Banner Werbung die Rede. Werbetreibende können Banner Anzeigen auf Partner Webseiten oder Werbenetzwerken schalten.
  • Online PR: Auch im Bereich Public Relations bzw. Öffentlichkeitsarbeit können Unternehmen über die digitalen Kanäle tätig werden. Beispielsweise durch Online Pressemitteilungen.
  • Social Media Marketing: Auch auf sozialen Netzwerken können Unternehmen aktiv werden und beispielsweise mit Beiträgen oder auch bezahlten Social Media Werbeanzeigen mehr Reichweite gewinnen und Kunden binden.
  • Affiliate Marketing: Unternehmen können mit Webseitenbetreibern zusammenarbeiten und zahlen diesen Provisionen für erfolgreiche Vermittlungen ihrer Produkte oder Dienstleistungen. So können Unternehmen die Reichweite von großen Webseiten nutzen, um auf ihr Angebot aufmerksam zu machen.
  • Analytics, Usability und Unternehmenswebseite: Zum Online Marketing gehört auch die Optimierung der Unternehmenswebseite an sich. Mit Analyse Tools wird versucht, Einsichten in das Verhalten der Webseiten Besucher zu gewinnen und basierend darauf, die Usability und die Customer Journey an sich zu verbessern.

Wie du siehst, umfasst das Online Marketing so einige Disziplinen. Betrachten wir nun also im Weiteren die passenden Studiengänge.

Passende Studiengänge mit relevanten Thematiken

Ich selbst habe mich vor knapp 4 Jahren dazu entschlossen „Online Medien“ an der Hochschule Furtwangen zu studieren. Im Hauptstudium gibt es auch ein Fach mit dem Titel Online Marketing und man konnte diverse Wahlpflichtfächer wählen, welche an Online Marketing Themen angrenzen. Neben diesen Themen, bestand das Studium auch aus betriebswirtschaftlichen Fächern, design-orientierten Fächer und auch Grundlagen aus der Programmierung wurden behandelt.

Finde deinen passenden Studiengang

Ähnlich sind auch andere Studiengänge aufgebaut, denn selbst wenn du später ausschließlich im Bereich Online Marketing arbeiten willst, sind gewisse Grundlagen besonders wichtig. Das Erstellen von Werbeanzeigen beispielsweise, benötigt Grundkenntnisse im Design, das Umsetzen von Website-Analysen benötigt Grundlagen in der Programmierung und auch über das Zusammenspiel von verschiedenen unternehmerischen Bereichen wie Sales und Marketing sollte man Bescheid wissen.

Folgend findest du eine Auswahl passender Bachelor Studiengänge in Süddeutschland an öffentlichen Hochschulen. Diese Studiengänge beinhalten meist Grundlagen aus Design, Medien, BWL und Programmierung, sowie auch Vertiefungsmöglichkeiten zum Online Marketing im Hauptstudium:

Weitere passende Bachelor Studiengänge findest du hier.

Meistens sind Studiengänge an Hochschulen eher geeignet als Studiengänge an Universitäten, da das Themenfeld Online Marketing eher praxisbezogen ist. Möchtest du dich noch anschließend mit einem Master spezialisieren, kann ich dir den Studiengang Dialogmarketing und E-Commerce an der Hochschule Offenburg empfehlen, welchen ich selbst gewählt habe. Vor allem wenn du dich für E-Commerce und Online Shops interessierst und in dieser Branche tätig werden willst, kann dieser Studiengang besonders spannend für dich sein. Weitere passende Master Studiengänge findest du hier.

Perspektiven, Berufe und Gehälter

Arbeiten kannst du später so gut wie in jedem Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Solange das Unternehmen Online beispielsweise über Social Media aktiv ist, gibt es meistens auch passende Jobs. Deine Berufsbezeichnung kann ganz unterschiedlich sein, je nachdem auf was genau du dich spezialisieren möchtest und wo genau du zum Experten werden möchtest. So kannst du beispielsweise als Online Marketing Manager, Social Media Manager, in einem SEO Team oder aber auch im Produktmanagement arbeiten. Wenn du eher mit allen Teilbereichen im Online Marketing zu tun haben möchtest, suche dir ein Unternehmen mit einer breit aufgestellten Marketing Abteilung.

Perspektiven und Gehälter im Online Marketing

Falls du dich lieber ganz genau spezialisieren möchtest, beispielsweise in SEO, dann gehe zu einer Werbeagentur. Oder gehe einen alternativen Weg und gründe deine eigene Agentur oder biete Dienstleistungen im Bereich Online Marketing auf selbständiger Basis an.

Laut Absolventa liegt das Durchschnittsgehalt im Bereich Online Marketing bei ca. 3200€ brutto im Monat. Je nachdem wie groß das Unternehmen ist oder in welcher Branche das Unternehmen tätig ist, unterscheiden sich die Gehälter. Für einen Überblick über mögliche Gehälter klicke hier.

Werde selbst aktiv: Finde deinen passenden Online Marketing Studiengang

Werde selbst aktiv! Schaue beispielsweise die Bachelor Studiengänge aus dem Bereich Medien an der Hochschule Offenburg an oder besuche Informationstage von Hochschulen. Mit dem Finder von Studienwahl.de kannst du dir auch eine umfassendere Liste an passenden Studiengängen zusammenstellen, indem du beispielsweise nach Medienstudiengängen filterst.

Ganz egal für welchen Studiengang du dich entscheidest. Das Online Marketing und die digitale Branche ändert sich rasant schnell. Daher ist es besonders wichtig, dich nicht nur auf das Studium zu verlassen, sondern dass du dir auch nebenher beispielsweise über kostenlose Online Kurse aktuelles Wissen zu relevanten Themen aneignest. Sehr interessant ist etwa das kostenlose Angebot „Think with Google“, aber auch Internetzeitschriften wie T3N oder kostenlose Kursportale wie EDX.